Contact Facebook Google+ YouTube Xing
Rufen sie uns an: +49 (0) 381 364 457 90 | info@multiwatt.de

PROKOM 4.0

PROKOM 4.0 – Kompetenzmanagement für die Facharbeit in der High-Tech-Industrie

PROKOM 4.0 ist ein Forschungsprojekt gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF und koordiniert vom RISP Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e.V. in Duisburg.
Als ein Verbundprojekt, arbeiten bei PROKOM 4.0 Universitäten, Forschungseinrichtungen und Firmen aus der freien Wirtschaft zusammen. Das Projekt geht von drei zentralen Herausforderungen aus, vor der die Wirtschaft in Deutschland in den nächsten Jahren stehen wird:

Icon

PROKOM 4.0 Infoflyer 1.77 MB 77 downloads

...
  1. Die Umgestaltungsprozesse im Zuge der Digitalisierung, insbesondere der Entwicklung hin zu Industrie 4.0.
  2. Die betrieblichen und gesellschaftlichen Veränderungen im Rahmen der Energiewende
  3. Der demografische Wandel

Ziel: die Entwicklung eines Konzeptes welches Klein- und Mittelständischen Unternehmen erlaubt diese Herausforderungen rechtzeitig zu bewältigen.

Konkret soll ein Kompetenzmanagementkonzept begleitet von einem Praxis-Handlungsleitfaden zur Organisations- und Personalentwicklung für Unternehmen und Branchenverbände, sowie ein webbasierter Informationsplan entwickelt werden um insbesondere KMU für die Zukunft vorzubereiten. multiwatt® leistet seinen Beitrag als ein KMU im Bereich der Energiewende.


Ziele des Teilvorhabens der multiwatt® Energiesysteme GmbH. Modell für die Implementation von 4.0-Kompetenzen und Kompetenzen zur Energieeffizienz

Ziel ist es, den Entwicklungsstand und neue Herausforderungen im Zusammenhang mit der Energiewende und mit Industrie 4.0 transparent zu machen und so aufzubereiten, dass strategische Ansätze zum Umgang mit diesen neuen Herausforderungen abgeleitet werden können.
Als Unternehmen im Bereich Erneuerbarer Energien ist das Unternehmen eingebunden in die Herausforderungen der Energiewende. Dies gilt insbesondere für alle Fachkräfte in den verschiedenen Sparten der Energiebranche und ihrer Dienstleister. Darin eingeschlossen sind perspektivisch absehbar auch Kompetenzen im Bereich Industrie 4.0. Das Ziel des Teilvorhabens der multiwatt® Energiesysteme GmbH ist es, zusammen mit den Partnern aus der Wissenschaft, ein Modell zu entwickeln, wie Unternehmen vorausschauend solche Kompetenzen identifizieren und implementieren können. Jeweils zugeschnitten auf die Anforderungen im jeweiligen Branchensegment.
Die Arbeitsplanung des Teilvorhabens ist gekennzeichnet durch ein hohes Maß an Kooperation mit den Partnern des Verbundprojektes. Folgende eigene Arbeitspakete sind für das Teilprojekt geplant:

  1. Unternehmens- und Branchencheck
  2. Foresight im Unternehmen und bezogen auf die Energiewirtschaft in der Region
  3. Modellentwicklung und Maßnahmenplanung
  4. Implementation und Implementationsanalyse
  5. Transferaktivitäten

Kooperationspartner

  1. TAT International GmbH, Rheine; Prof. Dr. Robert Tschiedel
  2. Universität Flensburg, Berufsbildungsinstitut Arbeit und Technik (biat); Prof. Dr. Axel Grimm
  3. Technische Hochschule Wildau (FH); Prof. Dr. Dana Mietzner
  4. Berufsfortbildungswerk des DGB (bfw) Hauptverwaltung, Erkrath; Dr. Monika Stricker
  5. multiwatt® Energiesysteme GmbH, Rostock; Marcus Fahrenkrug
  6. celano GmbH, Bottrop; Lorenzo Croce